Customer Support Greek seller

Versandbedingungen

Einführung

Die Website https://de.dlastore.com/ ist ein Online-Shop, der Produkte über das Internet verkauft (im Folgenden als "Online-Shop" bezeichnet) und von der Firma unter dem Namen "LEONIDAS I. ANDRIKOPOULOS" betrieben wird. (im Folgenden als "Unternehmen" oder "wir" bezeichnet) mit Hauptsitz in Athen - Griechenland, Halkidikis 35 und gesetzlicher Vertretung, mit der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer EL068815788 und der Kundendienst-Hotline des Online-Shops +30 (210) 345 4746.

Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung des Online-Shops mit dem Markennamen "DLASTORE", der online unter der URL https://de.dlastore.com/ verfügbar ist. Jeder Benutzer, der die Dienste des Shops betritt, abwickelt oder nutzt (im Folgenden als "Gast" und / oder "Benutzer" oder "Kunde" bezeichnet, je nachdem, ob er nur den Online-Shop besucht oder Produkte kauft), gilt als akzeptiert die folgenden Bedingungen ohne Ausnahme. Jeder, der mit diesen Geschäftsbedingungen nicht einverstanden ist, sollte den Besuch und die Nutzung dieser Website sowie jegliche Transaktion oder Nutzung der Dienste dieses Onlineshops unterlassen.

Allgemeine Lieferbedingungen

Das UNTERNEHMEN ist dafür verantwortlich, das Produkt ordnungsgemäß zu verpacken und, wenn es zerbrechlich ist, ein geeignetes Etikett an der Außenseite der Verpackung anzubringen, um eine sichere Lieferung an den Kunden zu gewährleisten.

Das UNTERNEHMEN haftet für die Lieferung des Produkts an den Kunden innerhalb einer angemessenen Frist, die vom geografischen Standort des Kunden abhängt.

Das UNTERNEHMEN versendet die Produkte nur in die Zielländer, die auf der Bestellseite des Online-Shops aufgeführt sind.

Das UNTERNEHMEN versendet die Produkte nur über die auf der Bestellseite des Onlineshops angegebenen Versandarten, es sei denn, es besteht eine besondere Vereinbarung zwischen dem Kunden und dem UNTERNEHMEN über eine andere Versandart für eine bestimmte Bestellung.

Sollte der Kunde über ein Zahlungsportal (z. B. PayPal) bezahlen, behält sich das UNTERNEHMEN das Recht vor, die zum Zeitpunkt der Zahlung beim Zahlungsportal registrierte Versandadresse als gültig zu betrachten, auch wenn sie von der entsprechenden Versandadresse abweicht Der Kunde hat im Online-Shop an der Kasse angemeldet.

Versandkosten

Die Versandkosten variieren je nach Gesamtgewicht der Produkte der Bestellung, dem Zielland und der gewählten Versandart.

Die Versandkosten beinhalten die Kosten der kooperierenden Postunternehmen, die Versicherungskosten des Pakets und die Kosten des Verpackungsmaterials.

Der Onlineshop bietet Kunden die Möglichkeit, die Versandkosten ihrer Bestellung auf folgende Weise zu schätzen: Der Kunde legt die gewünschten Produkte in den Warenkorb und die Menge pro Produkt sowie auf der Bestellseite des von ihm ausgewählten Onlineshops das Zielland, um eine Schätzung der Versandkosten pro verfügbarer Versandart zu erhalten. Zu diesem Zeitpunkt ist der Kunde nicht verpflichtet, weitere personenbezogene Daten (z. B. Lieferadresse, E-Mail, Telefon usw.) anzugeben oder die Zahlung der Bestellung vorzunehmen.

Steuern - Abgaben des Bestimmungslandes

Das UNTERNEHMEN muss im Online-Shop keine potenziellen Steuern und Abgaben kennen und erwähnen, die möglicherweise vom Zoll des Ziellandes auf ein Produkt erhoben werden.

Die im Online-Shop angegebenen Preise beziehen sich nur auf den Warenwert, der die für Griechenland geltende Umsatzsteuer enthält.

Lieferzeit der Produkte

Das UNTERNEHMEN liefert das Produkt an einem (1) Werktag nach Zahlungseingang bei den kooperierenden Post- und Kurierunternehmen in geeigneter Verpackung.

Die Lieferzeit der im Online-Shop genannten Produkte wird nicht garantiert, sondern nach den vom UNTERNEHMEN aufgestellten Statistiken aus früheren Bestellungen geschätzt. Sie beginnt mit dem Versanddatum des Produkts und beginnt nicht mit dem Kaufdatum oder der Zahlungsfreigabe.

Das UNTERNEHMEN ist nicht verantwortlich für Verzögerungen bei der Lieferung der Produkte, die durch unvorhergesehene Ereignisse oder Umstände verursacht werden, auf die das UNTERNEHMEN keinen Einfluss hat, wie:

  1. Wetterbedingungen, die die Beförderung beeinträchtigen können, traten entweder am Bestimmungsort oder an Zwischenorten auf, von denen aus die Sendung verkehren kann.
  2. bewaffnete Konflikte in den Bestimmungs- oder Zwischenländern, aus denen die Sendung kommen kann.
  3. Streiks im Zusammenhang mit Berufen, die sich auf Sendungen wie Post- und Zolldienste, Transportdienste, Fluggesellschaften usw. auswirken können.
  4. Zollabfertigung des Ziellandes.
  5. Schwere Arbeitsbelastung für Postunternehmen aufgrund religiöser Feiertage in Griechenland oder im Zielland.

Produktverlust durch die Postunternehmen

Wenn der Kunde das Produkt nicht innerhalb der voraussichtlichen Lieferzeit erhält, sollte er das UNTERNEHMEN rechtzeitig informieren, damit wir die erforderlichen Maßnahmen zur Ortung der Sendung ergreifen können.

Wird das Produkt nach einer angemessenen Frist, die für Inlandslieferungen auf fünfzehn (15) Tage und für Auslandslieferungen auf dreißig (30) Tage festgelegt ist, nicht an den Kunden geliefert, ist das UNTERNEHMEN verpflichtet, dem Kunden den vollen Betrag zu erstatten die erhaltene Zahlung (dh Produktwert und Versandkosten) innerhalb von drei (3) Werktagen. Die Rückerstattung des Kunden erfolgt auf die gleiche Weise, wie der Kunde das Produkt bezahlt hat. Insbesondere wenn die Zahlung per Kreditkarte erfolgt ist, informiert die GESELLSCHAFT die ausstellende Bank oder das ausstellende Zahlungsgateway (z. B. PayPal) darüber, dass sie die Transaktion stornieren, und die Bank oder das Zahlungsgateway ergreift dann die entsprechenden Maßnahmen, die in dem zwischen unterzeichneten Vertrag festgelegt sind sie und der Kunde. Die GESELLSCHAFT übernimmt keine Verantwortung dafür, wann und wie die Bank oder das Zahlungsportal die Geldrückbuchung an den Kunden vornimmt.

In Ausnahmefällen und in Absprache mit dem Kunden kann das UNTERNEHMEN dem Kunden kostenlos ein Ersatzprodukt zusenden.

Auftragsstornierung seitens des UNTERNEHMENS

Das UNTERNEHMEN behält sich das Recht vor, die Lieferung des Produkts in folgenden Fällen zu verweigern:

  1. Das gekaufte Produkt ist nicht auf Lager oder wurde von der FIRMA vor dem Versand als defekt befunden. Wenn die Kundenbestellung andere Produkte enthält, kann das UNTERNEHMEN in Absprache mit dem Kunden die anderen Produkte der Bestellung liefern und die Zahlung des Kunden teilweise zurückerstatten. Der erstattete Betrag enthält den Wert des Produkts, das nicht geliefert wird, und die entsprechenden Versandkosten. Die Rückerstattung des Kunden erfolgt auf die gleiche Weise, wie der Kunde das Produkt bezahlt hat. Insbesondere wenn die Zahlung per Kreditkarte erfolgt ist, informiert die GESELLSCHAFT die ausstellende Bank oder das ausstellende Zahlungsgateway (z. B. PayPal) darüber, dass sie die Transaktion stornieren, und die Bank oder das Zahlungsgateway ergreift dann die entsprechenden Maßnahmen, die in dem zwischen unterzeichneten Vertrag festgelegt sind sie und der Kunde. Die GESELLSCHAFT übernimmt keine Verantwortung dafür, wann und wie die Bank oder das Zahlungsportal die Geldrückbuchung an den Kunden vornimmt.
  2. Der Kunde hat über ein Zahlungsgateway (z. B. PayPal) bezahlt und verlangt, dass das Produkt an eine andere Lieferadresse geliefert wird als die, die der Kunde zum Zeitpunkt der Zahlung beim Zahlungsgateway registriert hat.
  3. Der Kunde verlangt, dass das Produkt mit einer Versandart versendet wird, die nicht auf der Bestellseite des Online-Shops aufgeführt ist.
  4. Der Kunde verlangt die Wertangabe auf dem Paket mit einem niedrigeren Wert als dem tatsächlichen Wert, um Zölle und Steuern durch den Zoll des Ziellandes zu vermeiden.
  5. Der Kunde verlangt die Kennzeichnung des Pakets mit einem anderen Inhalt als dem tatsächlichen, um Zölle und Steuern durch den Zoll des Ziellandes zu vermeiden.
  6. Das UNTERNEHMEN betrachtet den Kunden aufgrund seines Transaktionsverhaltens bei früheren Käufen im Online-Shop oder in anderen Online-Shops des UNTERNEHMENs oder im physischen Geschäft des UNTERNEHMENS als ein hohes Risiko. In diesem Fall ist das UNTERNEHMEN nicht verpflichtet, den Kunden über die Gründe zu informieren, aus denen ein hohes Risiko besteht.
  7. Der Kunde befindet sich in einem Land, das auf der Bestellseite des Onlineshops aufgeführt ist, in dem jedoch Ereignisse eintreten, die die Lieferung des Produkts gefährden können (z. B. extreme Wetterbedingungen, bewaffnete Konflikte, Streiks in Verbindung mit Berufen, die den Versand beeinträchtigen können, z Post- und Zolldienste, Transport, Fluggesellschaften usw).

In allen oben genannten Fällen und unter der Voraussetzung, dass der Kunde die Produkte bezahlt hat, ist das UNTERNEHMEN verpflichtet, die gesamte erhaltene Zahlung (dh Produktwert und Versandkosten) innerhalb von drei (3) Werktagen zu erstatten und die Kundenbestellung zu stornieren. Die Rückerstattung des Kunden erfolgt auf die gleiche Weise, wie der Kunde die Produkte bezahlt hat. Insbesondere wenn die Zahlung per Kreditkarte erfolgt ist, informiert die GESELLSCHAFT die ausstellende Bank oder das ausstellende Zahlungsgateway (z. B. PayPal), damit sie die Transaktion stornieren, und die Bank oder das Zahlungsgateway ergreift dann die im unterzeichneten Vertrag festgelegten Maßnahmen zwischen ihnen und dem Kunden. Die GESELLSCHAFT übernimmt keine Verantwortung dafür, wann und wie die Bank oder das Zahlungsportal die Geldrückbuchung an den Kunden vornimmt.

Back to top